Das machen die Jecken Karneval in den Taxis…

karneval_im_taxi

Keine Hemmungen mehr im Taxi?

An Karneval ist alles erlaubt. Nun, dies denken zumindest viele Leute, die sich ein Taxi nehmen wollen. Wir haben ein Interview mit einer 28-jährigen Dame, namens Kyra Porschen, entdeckt, indem Sie darüber berichtet, wie weit einige Pärchen an Weiberfastnacht in ihrem Taxi gehen.

Denn von einem knutschenden Trump bis zur fummelnden Kuh gab es bei ihr im Taxi schon fast alles.

Tagsüber lustig – nachts nicht mehr

Die Kölner-Taxifahrerin begrüßt ihre Fahrgäste immer recht freundlich mit einem „Kölle alaaf!“ und sorgt so für gute Laune. Denn diese ist tagsüber sehr gut, da die meisten Fahrgäste noch nicht ganz so betrunken sind. Aber auch nüchterne Jecken haben dann ihren Spaß im Taxi. Allerdings ändert sich dieses Bild, sobald die Dunkelheit anbricht.

Dann haben die betrunkenen Pärchen keine Hemmungen mehr und lassen, so Porschen, alle Hüllen fallen. Manchmal lägen die Fahrgäste fast nackt auf der Rückbank.

In solchen Fällen muss die Fahrerin dann aber eingreifen und die Fahrgäste auffordern, sich zu benehmen oder das Taxi zu verlassen.

Orgasmus im Taxi?!

Kyra und ihr Kollege Kovac haben auch sowas schon erlebt. Vor allem bei längeren Fahrten werden die Pärchen immer schärfer aufeinander und können sich kaum zurückhalten. Jedoch hilft hier die Konversation und etwas Ablenkung in den meisten Fällen. Denn schließlich ist es meistens nicht mehr weit, bis sie ungestört weiter machen können.

Für Intimität muss man sich nicht lange kennen

Auch das ist für die Taxifahrerin nichts Neues mehr. Mit einem Fahrgast ist sie losgefahren, als dieser eine Frau an dem Straßenrand sah und diese spontan mitnehmen wollten. Keine fünf Minuten später knutschten die Fremden miteinander rum und aus zwei Fahrtzielen wurde nur noch eins.

Einen Kommentar posten